Ein Blog ist ein Blog ist ein Blog…

SchreibblockadeNach vier Tagen Blogerfahrung habe ich mir vorgenommen, heute unter einer Schreibblockade zu leiden, weil ich gelesen habe, dass sowas vorkommen kann und wissen wollte, wie sich so eine Kreativitätssperre anfühlt.
Ich bin extra früh aufgestanden und habe? heute morgen schon früh um 05:30 Uhr begonnen, damit ich auch was davon habe – man hat ja schließlich nur zu selten Gelegeneheit neue und tiefgreifende? subesoterische Erfahrungen zu sammeln.

Blöd war nur, dass ich den ganzen Vormittag damit beschäftigt war die neuen Buchungslinks in meine Reisebürowebseite einzufügen, so dass mir der existentielle? Müßiggang fehlte, der es mir erlaubt hätte,? meine selbst auferlegte schöpferische Stagnation zu genießen und dieses neue existentielle Grunderlebnis zu erfahren –
Also habe ich so eine Art Weblogfastenbrechen beschlossen und erkläre meinen schriftstellerischen Ramadan für beendet, kaum dass er richtig begonnen hat.

Was mir auffällt an der (oder in der…?) Blogsphäre ist, dass ganz viel übers Bloggen gebloggt wird und dass offenbar jene Weblogs den größten Zuspruch haben, die sich mit Tipps, Tricks und Zauberkunststückchen rumd ums Thema „Bloggen“ auseinandersetzen, so als wäre die Jagd nach dem nächsten geilen Plugin und der verzweifelte Kampf um die Einhaltung des XHTML-Standards wichtiger, als das Schreiben selbst.? ? ? ?

Das mag zum einen daran liegen, dass? der? augenblickliche Bloghype mit einem extremen Mangel an Information für? Weblognewbies kollidiert, mag zum andern aber auch hypetypisch etwas darauf beruhen, dass man das wie immer wohl kurze Glück des? Trendsetterstatus auskosten möchte,? welches mit einer mal wieder ach so neuen Mode im WWW einhergeht.?

Deshalb schreibe ich hier jetzt nicht über das Bloggen, sondern über das Bloggen über das Bloggen, weil nur? das mir? jenes Alleinstellungsmerkmal garantiert,? welches ich für mein Autoren-Ego heute scheinbar brauche, nachdem die Nussschale meiner? Schreibblockade so schändlich an den schroffen Felsen des Tagesgeschäftes zerschellen musste.

Im Übrigen versuche ich jetzt schon seit vier Tagen verzweifelt ein paar Weblogs zu finden, die ich in meine Blogrolle eintragen kann,? weil ich die für eine Art? Statussymbol halte, neben natürlich Myriaden? von Kommentaren und Trackbacks, die ich aber eben nicht selbst bestimmen kann…

Dumm nur, dass neben ein paar Onlinetagebüchern von Menschen, leider ohne existentielle Schnittmengen mit mir, reichlich blöden Fun- und Videoblogs und einem ganz eigenen riesigen Universum von Testblogs mit „Lorem Ipsum-Einträgen“ nicht viel zu finden ist – zumindest dann nicht, wenn man stichprobenmäßig die Pings auf WordPress.de verfolgt…

Für ein paar Tipps mit statusträchtigen Adressen wäre ich echt dankbar, vorausgesetzt die Blogs sind intellektuell, oder cool und trendy, oder besser alles zusammen? und? nerven nicht mit? bildschirmfüllender Popupwerbung, die ich für einen direkten Nachfolger der Beulenpest in der Moderne halte.

So nun genug geblogblubbert – hier noch ein Gedicht zur Schreibblockade, dessen Idee und? Einleitung? mir mal vor ein paar Monaten eingefallen sind und dessen Quintessenz ich eben komponiert habe:

Traurig? aus dem Fenster schauend,
sitzt ein? Dichter Bleistift kauend,
und sucht den reinem Reim auf „reich“,
doch dabei wird sein Bleistift weich.

Darauf schafft sich der arme Mann
eine Schreibmaschine an,
und hofft umsonst,? das? Schreibgerät
schafft? neue Kreativiät.

Jetzt sitzt er wieder traurig schauend,
doch nunmehr an den Nägeln kauend,
und plant? (zwecks Schreibblockadenkur)
Comupterkauf (nebst Tastatur)…

One Reply to “Ein Blog ist ein Blog ist ein Blog…”

  1. Hi Thomas,

    Tipps mit statusträchtigen Adressen
    Na, auf einem warst Du doch heute schon *g*. Einzig erwähnenswerter Status ist jedoch: „erreichbar“ 🙂

    nerven nicht mit bildschirmfüllender Popupwerbung
    Kriterium wird erfüllt! Nur in der Stollensaison blinkt die Möglichkeit, Echten Dresdner Christstollen zu bestellen 😉

    die ich in meine Blogrolle eintragen kann, weil ich die für eine Art Statussymbol halte
    *mpf* – die habe ich die Tage in die ewigen Datengründe geschickt und lieber eine Art Linkliste gebaut ;-).

    Da werde ich Dich mal mit aufnehmen, denn wir MistyLooker müssen doch zusammenhalten *g*. Außerdem habe ich auch Spaß an Gedichten, nur habe ich schon seit Jahren keins mehr geschrieben…

    WP-Print kommt dann auch gleich noch per Mail übrigens, ich traue da meiner Datei auf dem Server nicht so richtig..

    Tschö die A57 herunter 😉

    Nobbi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.