Nachdenken schadet dem Teint und verringert die Kopfhaardichte…

…zumindest glaubt das so manche(r) könnte man meinen, wenn man zum Wochenende seine Begegnungen mit anderen Abschattungen des vermeintlichen Homo Sapiens Revue passieren lässt.

Ich will jetzt nicht behaupten die Weisheit mit Schöpfkellen verzehrt zu haben, möchte aber in dieser Rubrik anregen, gelegentlich mal einen um Realitätsgewinn bemühten Blick durch die emotionalen Butzenscheiben auf die Welt da draußen zu wagen.
Dies mit dem Ziel, sie sich in einem waghalsigen Sprung über den Tellerrand der eigenen Vorurteile hinaus jeden Tag ein wenig mehr zu erobern und sich aus dem Dunkel des eigenen Dünkels zu befreien –

Auf die Plätze, fertig, los…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.